Karin Gmeiner

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

"Ich bin systemische Familientherapeutin in Ausbildung unter Supervision und möchte Menschen, die in ihrem beruflichen oder privaten Leben Veränderung suchen, begleiten, beraten und unterstützen."

Was ich anbiete

Systemische Familientherapie

Die Systemische Familientherapie ist in Österreich ein eigenständiges und anerkanntes psychotherapeutisches Verfahren. Sie versteht und betrachtet den Menschen in Systemen, dh in Beziehungen (zB. Familie, Freunde, Arbeitskollegen) und in Kontexten (zB. Schule, Zuhause, Arbeit).

Der Mensch wird nicht von seinen Defiziten her betrachtet, vielmehr setzt sie den Fokus auf die (Re)Aktivierung von Ressourcen und Fähigkeiten um mit diesen an ein gewünschtes Ziel zu gelangen. Der Mensch wird hierbei als Expert_in seiner/ihrer selbst gesehen.

Das Ziel systemischer Familientherapie ist es, mit den Klient_innen gemeinsam Lösungen für ihre Probleme zu finden und zu gestalten und sie dabei zu begleiten.

Kinderbeistand

Als Kinderbeistand kann ich von einer/einem Richter_in in einem Obsorge- oder Besuchsrechtsverfahren bestellt werden, um als Begleiterin für das Kind während dem Gerichtsverfahren da zu sein. Ein Kind hat das Recht seine Meinung zu äußern und von der/vom Richter_in gehört zu werden.

Ein Kinderbeistand fungiert als “Sprachrohr des Kindes” und vertritt es beim Gerichtsverfahren und begleitet es nach Wunsch zu Terminen der Kinder- und Jugendhilfe und/oder Gutachter_innen. Ein Kinderbeistand ist eine Art Insel für das Kind, auf dieser abseits von Obsorge- oder Besuchsrechtsstreitigkeiten ein neutraler, vertrauensvoller Boden bereit steht und absolute Verschwiegenheit herrscht, diese nur durch das Kind aufgehoben werden kann.

Der Kinderbeistand soll Entlastung, Sicherheit und
Orientierung in dieser oft stürmischen Zeit bringen.

Über mich

Werdegang

Ausbildung

  • 2009
    2012
    Bachelorstudium Erziehungswissenschaften, Universität Innsbruck
  • 2012
    2014
    Masterstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Universität Innsbruck
  • 2018
    2023
    Fachspezifikum der Systemischen Familientherapie, ÖAS West

Zusatzausbildung

  • 2011
    2013
    Psychotherapeutisches Propädeutikum
  • 2015
    2016
    Lehrgang für Unterstützte Kommunikation, Caritas Innsbruck
  • 2020
    2020
    Fortbildungscurriculum zum Kinderbeistand, Justizbetreuungsagentur

Beruflich

  • 2013
    2017
    Pädagogische Mitarbeiterin für Unterstützte Kommunikation (UK) und Leitung des Bereichs UK, SignTirol Innsbruck
  • 2017
    2021
    Pädagogin in der KurzzeitWG neMo, Tiroler Kinder und Jugend GmbH
  • 2021
    Mobile Einzelbegleitung, start pro mente

Persönliches

1986 wurde ich in Vorarlberg geboren. Aufgewachsen bin ich im Bregenzerwald.

2009 bin ich durch mein Studium der Erziehungswissenschaften nach Innsbruck gezogen, seither darf ich Tirol als meine Wahlheimat bezeichnen.

Die Begegnung mit Menschen empfinde ich als spannend, bereichernd und wertvoll. Ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch die Ressourcen, die er braucht, in sich trägt.
Es gibt Zeiten, da können wir aus unterschiedlichen Gründen nicht auf diese Ressourcen zurückgreifen und wir benötigen Hilfe und Unterstützung um diese wieder neu zu entdecken. Ich möchte mit Ihnen gemeinsam Ziele erarbeiten und Lösungswege finden. Wertschätzung, auf Augenhöhe und ein respekt- und würdevoller Umgang sind mir dabei sehr wichtig.

Rahmenbedingungen

Erstgespräch

Das Erstgespräch dient zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie lernen meine Arbeitsweise kennen und wir nehmen uns Zeit um Ihre Anliegen und Fragen zu klären, ebenso um die Rahmenbedingungen meiner psychotherapeutischen Begleitung zu klären. Wenn Sie sich dafür entscheiden, dass ich Ihnen die passende Unterstützung bieten kann, können wir individuell Termine vereinbaren.

Kosten

Das Erstgespräch dauert zwischen 50 und 90 Minuten und wird mit 50 Euro berechnet.
Jede weitere psychotherapeutische Einheit (Einzelsetting) wird mit 50 Euro und Paarsettings (90 Minuten) werden mit 110 Euro berechnet. Mehrpersonensettings werden je nach Größe individuell vereinbart.
Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision besteht derzeit leider nicht die Möglichkeit einen Kostenzuschuss bei der Krankenkasse geltend zu machen.

Dauer

Eine Einheit dauert 50 Minuten. Es besteht die Möglichkeit eine Doppeleinheit zu machen, dies ist besonders bei einer Paar-, oder Familientherapie sinnvoll.
In welchem Rhythmus die Therapieeinheiten stattfinden, wird individuell mit Ihnen vereinbart.

Setting

Einzel-, Paar-, Gruppen-, oder Familiengespräche
Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision bin ich im letzten Abschnitt meiner Ausbildung angelangt und zur vollen Ausübung meines Berufes berechtigt. In Ausbildung unter Supervision bedeutet, dass ich von erfahrenen Psychotherapeut_innen engmaschig begleitet und betreut werde.

Absageregelung

Ich bitte Sie, Termine mindestens 24 Stunden vorher abzusagen, ansonsten muss der volle Preis in Rechnung gestellt werden.

Verschwiegenheit

Die Verschwiegenheit ist ein zentrales Element der Psychotherapie. Gemäß dem Psychotherapiegesetz unterliege ich der gesetzlichen Schweigepflicht. Diese verpflichtet jede/jeden Psychotherapeut_in sowie deren Hilfspersonen zur Verschwiegenheit über alle ihnen in Ausübung ihres Berufes anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse, welche nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen.

Covid-19

Unter Einhaltung der verordneten Covid-19 Schutzmaßnahmen und Hygienebestimmungen möchte ich Ihnen weiterhin persönliche Gespräche anbieten. Dafür sind FFP2-Masken bzw. für Kinder einen Mund-Nasen-Schutz Voraussetzung. Ich bitte Sie, diese zu Ihrem Termin mitzunehmen. In Notfällen biete ich auch Videotelefonie oder telefonische Gespräche an. Für weitere Fragen gebe ich Ihnen gerne telefonisch oder per Mail Auskunft.